fbpx

Wie Sie Ihren Produktlaunch mit einem Erklärvideo erfolgreich meistern

4. September 2023
10 min lesen
Wie Sie Ihren Produktlaunch mit einem Erklärvideo erfolgreich meistern

Stellen Sie sich vor, Sie haben monatelang all Ihre Energie in den Launch eines neuen Produkts gesteckt. Der große Tag ist gekommen, Sie launchen und …

… Ihr Produkt floppt. 

All die Mühen und Kosten – so effektiv wie Zähneputzen mit Nuss-Nougat-Creme. 

Die Gründe für einen misslungenen Produktlaunch sind vielfältig:

Ist die Zielgruppe klar? Passt die Preisstrategie? Haben Sie den Markt und Ihren Wettbewerb analysiert? Wie sieht es mit Ihrer Marketingstrategie aus? Beinhaltet diese Videos? Die nämlich verleihen Ihrem Launch den Boost und sorgen für Ka-Ching. 

Warum ein Erklärvideo Ihren Produktlaunch beflügeln kann und welche Punkte es zu beachten gibt, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Warum sich ein Erklärvideo lohnt

Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall und setzen Sie auf eine klare Launch-Strategie. Im Jahr 2023 bedeutet das mehr denn je: Setzen Sie auf Video-Marketing. 

Dropbox-Gründer Drew Housten probierte mehrere Strategien, um sein Produkt zu launchen. Erst ein einfaches Erklärvideo brachte den Durchbruch. Heute ist das Unternehmen mehrere Milliarden Dollar schwer.

Drew Housten selbst sagt über das Erklärvideo: “It drove hundreds of thousands of people to the website. Our beta waiting list went from 5,000 people to 75,000 people literally overnight. It totally blew us away.”

Was ist so konvertierend an diesem Medium Erklärvideo? 

Bei Dropbox hatten die potentiellen Kunden nicht verstanden, wie das neue Produkt funktioniert. Im Video führte Housten sie Schritt für Schritt durch die Funktionalität. 

Grund Nummer 1 für Erklärvideos ist: Sie erklären. 

Erklärvideos bringen komplexe Inhalte oder erklärungsbedürftige Produkte potentiellen Kunden auf einfache und anschauliche Weise näher

Videos schaffen eine emotionale Verbindung zwischen Produkt und Betrachter. Darüber hinaus vermitteln Sie eine Menge an Informationen in kürzester Zeit. Dieser Punkt ist besonders wichtig, denn unsere  Aufmerksamkeitsspanne ist mit nur 8 Sekunden geringer als die eines Goldfisches. 

Erklärvideos halten durch Visual Storytelling die Aufmerksamkeit konstant. Ihre multisensorische Ansprache in Form von bewegten Bildern, Farben und Ton verarbeitet unser Gehirn leichter. So speichert es die Informationen besser im Langzeitgedächtnis ab. Lernplattformen wie z.B. Sofatutor.com nutzen dies seit Jahren. 

Nicht nur Dropbox oder Lernplattformen profitieren von den Vorteilen. 96% der B2B-Firmen nutzen sie bereits in ihren Marketing-Kampagnen. 73% sehen in Erklärvideos einen positiven Einfluss auf ihren ROI. 

Der Video-Trends-Report-2022 zeigt: Videos sind Konsumtreiber. 86% der Video-Marketer geben an, Videos haben zu mehr Website-Traffic geführt. 78% sehen eine direkte Verbindung zwischen Videos und einer Umsatzsteigerung

Ein Erklärvideo kostet natürlich. Lohnt es sich dennoch? Ja, denn es ist eine einmalige Investition, die über Jahre hinweg Umsatz generiert. 

Kurz gesagt: Erklärvideos erklären und verkaufen. Sie lohnen sich, weil sie Ihre Zielgruppe edutainen, die Aufmerksamkeit der potentiellen Kunden auf sich ziehen und eine emotionale Verbindung schaffen. Darüber hinaus motivieren Sie zur Handlung, wie z.B. den Klick auf den Link zur Produktseite. Wie genau sie das erreichen, erklären wir Ihnen jetzt.  

Psychologie und Elemente eines guten Erklärvideos

Video ist das am häufigsten verwendete Format im Content-Marketing, Ein gutes Erklärvideo konvertiert Betrachter in Kunden. Je besser Sie Ihre Zielgruppe und deren Kaufmotive kennen, umso gezielter können Sie folgende Elemente einsetzen:

Mit Humor (ver-)kauft es sich leichter

Bringen Sie die Betrachter zum Lachen und sie werden kaufen. Die Nutzung von Humor hat einen einfachen psychologischen Hintergrund. Wenn Sie sich freuen, gut gelaunt sind und lachen, schütten Sie das Glückshormon Dopamin aus. Das führt dazu, dass Sie eher eine Kaufentscheidung treffen. 

Lachen sorgt auch dafür, dass man sich ein Video merkt. Erstellen Sie eine außergewöhnliche Figur wie z.B. ein tollpatschiges Einhorn, das macht zudem neugierig auf mehr.  

Achten Sie also darauf, dass Sie die Betrachter ihres Videos in gute Laune versetzen.

Mit Fakten die Skeptiker überzeugen

Manche Menschen sind skeptischer und weniger leicht zu greifen. Der Grund dafür ist das Hormon Cortisol. Unsere Cortisolkurve steigt und fällt im Laufe des Tages. In der Regel ist der Pegel morgens um 10 Uhr am höchsten. In dieser Zeit sind wir vorsichtiger und kritischer. Vertriebler sollten deshalb niemals vor 10 Uhr morgens Verkaufsgespräche führen.

Kritische und vorsichtige Interessenten brauchen Zahlen. Nicht zu viele, nur so viele wie es braucht, die Skepsis in Überzeugung zu wandeln. 

Bauen Sie deshalb auch einen kurzen Part ein, in dem Sie die Hard Facts erklären.  

Durch Identifikation ein “Muss ich haben”-Gefühl auslösen

Der amerikanische Psychologe Robert Cialdini weiß, Menschen kaufen eher, wenn sie glauben, durch den Erwerb Teil einer bestimmten Gruppe zu sein. Füttern Sie dieses Prinzip der Zugehörigkeit, indem Sie dafür sorgen, dass sich die Betrachter mit den Inhalten Ihres Videos identifizieren und dazugehören wollen. 

Ihre Hauptfigur z.B. kann ein Charakter sein, mit dem sich Ihre Zielgruppe identifiziert. Lassen Sie die Figur ein typisches Problem ihrer Zielgruppe durchleben, das sich dank Ihres neuen Produkts löst.

Regen Sie das Hormon Oxytocin bei den Betrachtern an. Er soll sich wohl fühlen. Achten Sie auf eine liebevolle Präsentation, berücksichtigen Sie Farben, Schriftarten und die Sprache ihrer Zielgruppe. 

Call-to-Action – es darf geklickt werden

Ein zentraler Bestandteil eines Erklärvideos ist der Call-to-Action, der Handlungsaufruf am Ende des Videos. Werden Sie nicht zu werblich. Ein Call-to-Action könnte z.B. der Link zur Produktseite sein.

Entwickeln Sie für einen erfolgreichen Produktlaunch eine Video-Marketing-Strategie

Es gibt verschiedene Videotypen, die Sie in Ihre Marketing-Kampagne integrieren können. Die vier effektivsten stellen wir Ihnen hier vor: 

Das Explainer-Video

Beim Explainer-Video handelt es sich um das klassische Erklärvideo mit einer Länge von max. 2 min. Die Dropbox-Geschichte zeigt, dass für den Launch eines erklärungsbedürftigen Produkts ein solches Video perfekt ist. Es setzt den Fokus auf das neue Produkt, klärt erste Fragen. 

In diesen Videos spielt der (Mehr-)Wert des neuen Produkts eine zentrale Rolle. Mit Anwendungsbeispielen kommunizieren Sie ihn leichter und veranschaulichen ihn der Zielgruppe bildhaft. Diese Art Video löst einen Aha-Effekt beim Betrachter aus: Er bekommt das Gefühl, endlich die Lösung für sein Problem gefunden zu haben. 

Explainer-Videos wecken Neugierde und animieren, auf die Produktseite zu gehen.

Das Präsentations-Video

Präsentationsvideos, auch Demo-Videos genannt, ergänzen Explainer-Videos. Sie sind mit 4-5 min etwas länger und erklären die Funktionalität und die Details des Produktes. Hier haben Sie die Möglichkeit ins Eingemachte zu gehen und noch skeptische Kunden mit Zahlen, Daten, Fakten und mehr zu überzeugen. Präsentieren Sie hier das neue Produkt von allen Seiten.

Das Testimonial-Video

Wir Menschen orientieren uns bei Kaufentscheidungen gerne an anderen. Wenn wir sehen, dass andere von etwas überzeugt sind, empfinden wir das als einen sogenannten Social Proof, einen sozialen Beweis. Wir gehen davon aus, dass auch wir selbst derselben Meinung sein werden wie die Video-Testimonials. 

Testimonial-Videos nutzen dieses Prinzip der Glaubwürdigkeit: Andere Menschen beweisen potentiellen Käufern, dass das Produkt überzeugt. Diese Art von Videos funktioniert am besten, wenn sie technisch eher Amateurvideos gleicht. Wenn die Videos wie selbstgedrehte Videos wirken, erzielt das eine sogenannte raw authenticity.

Das Whiteboard-Video

In einem Whiteboard-Video erklärt ein Produktmanager oder Developer die Eigenschaften des Produktes. Das hat mehrere Vorteile. 

Es zeigt die Menschen hinter dem Produkt. Dieser “human touch” macht es sofort nahbarer und auch authentischer. Denn dass jemand sein Gesicht für ein Produkt gibt, beweist, dass er davon überzeugt ist. 

Gleichzeitig nutzen Sie hier das Autoritätsprinzip. Experten in weißen Mänteln oder Anzügen oder mit bestimmten Berufsbezeichnungen nehmen wir als Autoritäten wahr. Diesen unterstellen wir mehr Wissen und Fähigkeiten, hinterfragen die Aussagen deutlich weniger. 

Für Ihre Video-Marketing-Strategie müssen Sie berücksichtigen, welche(s) Video(s) wo für Ihre Zielgruppe am besten funktioniert und worauf Sie den Fokus setzen möchten. Neben den genannten Videoarten gibt es weitere, wie z.B. Verkaufs- oder Werbevideos. Diese werden jedoch im Vergleich zu Erklärvideos deutlich weniger eingesetzt. Die aktuellen Marketing Statistiken geben Ihnen einen Einblick: Erklärende Videos sind mit 72% die am häufigsten erstellten Videotypen. Darauf folgen Demo- bzw. Präsentationsvideos (49%) sowie Testimonial-Videos (48%). 

Mögliche Einsatzgebiete für ein Erklärvideo

Für nahezu alle Formate Ihrer Video-Marketing-Strategie gilt, Sie sollten Sie an mehreren Stellen einbinden. Immer dort, wo viel Traffic stattfindet. 

Durch die Einbindung eines Erklärvideos auf Ihrer Website verweilen Betrachter durchschnittlich zwei Minuten länger, was sich positiv auf Ihr Google-Ranking auswirkt. 

Wir raten Ihnen, auch Youtube, Social Media, E-Mail-Marketing, Blogs und Anzeigen für Ihren Produktlaunch zu nutzen.   

YouTube ist die am häufigsten verwendete Plattform. 87% der Video-Marketer gaben an, dass sie damit Erfolg hatten. Der Spielwarenhersteller LEGO erzielte im März 2021  10,04 Mrd Aufrufe und war damit der beliebteste Markenkanal auf YouTube. 

In Social Media sind Videos der am zweithäufigsten eingesetzte Content-Typ. Marketer nutzen sie zur Steigerung der Zielgruppeninteraktion, denn Videos generieren 1200% mehr “Shares” als Texte und Audios zusammen. 

Nutzen Sie Ihr Video unbedingt für Ihre E-Mail-Marketing-Kampagne. Studien belegen, dass Videos die Klickrate von Emails deutlich erhöhen. 

Fazit: Ein Erklärvideo ist essentiell für den Erfolg Ihres Produktlaunches

Erklärvideos und Co. wecken und halten die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe deutlich mehr als jedes andere Medium. Sie vermitteln ihrer Zielgruppe anschaulich und kurzweilig, wie das Produkt ihr Problem löst. Gleichzeitig sprechen Sie die Betrachter emotional an, was die Kaufbereitschaft erhöht. Nutzen Sie Verkaufspsychologie und entwickeln Sie eine Video-Marketing-Strategie. Dann steht dem Erfolg Ihres Produktlaunches nichts mehr im Weg. 

Steht Ihnen ein Launch bevor? Sprechen Sie uns gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch an. Unsere ExplainPitch-Experten stehen Ihnen in dieser aufregenden Phase zur Seite.

Über den Autor
Valerii Petrianyk
Product owner
v.petrianyk@linvelo.com
Diesen Artikel teilen:
Mehr Artikel

Hol dir jetzt dein Erklärvideo mit Vertriebsfokus

Hol dir jetzt dein Erklärvideo mit Vertriebsfokus

first consultation arow 1